Site hosted by Angelfire.com: Build your free website today!

Wagenseilscher Stammbaum seit 1485

[ Inhaltsverzeichnis ]
Generation 1: 16. Jahrhundert I.

Eltern: laut Ludwig Wagenseil ist "Hans I." (geboren 1485, verheiratet 1510) der Sohn eines 1486 urkundlich erwähnten Hans.

Kinder: Gordian, Abraham, Hans II., Cordula, Veit I., Anna, Afra, Walpurga

Nach Dr. Stephan Scherzer war Hans I. seit 1550 Beisitzer des Stadtgerichts und ab 1554 Obmann der Metzgerzunft.

Nach Rochard Dertsch, "Die Urkunden der Stadt Kaufbeuren (Stadt, Spital, Pfarrei, Kloster) 1240-1500", Augsburg 1955, Nr. 452 (S. 145) wird am 23.12.1414 durch Hans von Lechsperg, gesessen zu Schongow an Cunrat dem Wälschen, BgM zu Koufbüren, um 91 fl folgende von seinem Vetter Ytal von LEchsperg ererbten rechteigenen Stücke [verkauft]: zwei Hoftstätten zu Lengeväld und - daran stoßend - ... 2 Tgw. Wiesmahd gen. das Wagensail.

Am 19. April 1485 (Nr. 1348, S. 424) : Mathis Ziegler der Bleicher, B zu Kouffburen, und seine Frau Ursula verkaufen der Beckenbruderschaft daselbst (Pfelger Jorig Spleiß BgM und Thoman Bawhof, B, Kerzenmeister Jacob Buehof und Hans Franckenhof, wohnhaft zu K.) um 20 fl 1 fl Wiederkaufzins, fällig auf Georgi aus Haus, Hofstatt und Hofreite samt Garten zu K. an der Hindern Gassen zwischen den Häusern Herrn Hainrich Martins und Endris Zanners, freieigen. - S: Jos Mair, alter BgM .- SBZ: Wendel Sewberlin und Hand Eßchwing, B zu K. - Geben uff afftermentag nach dem sonntag Misericordia domini...

Darunter: "Orig. Perg. modrig, konverviert, S fehlt. - LO: M 146. - Nach RV späterer Zinsreicher Hans Wagensail d. J. [16. Jht.]"

Am 20. März 1486 (Nr. 1358, S. 428): Neu ist ausgenommen 1 fl Zins der vorgen. Bruderschaft, es ist fällig auf Martini, SBZ ist Ambrosi Genacher und Ulrich Schyhenvog, beide B zu K. und es ist Geben uff mittwochen in den hailligen osterfyren.

Darunter: "Orig. Perg. moderbeschädigt, S fehlt. - LO: M 148. Nach RV späterer Zinsreicher Hans Wagensail d. J. [16. Jht.]"

Im als Anhang beigegebenen "Kaufbeurischen ältesten Steuerbuchs auf Luciae von 1479 bis 1483", das als Register die Kategorien Herrnzunft, Metzger (hierunter ein Silvester Wagenseil, S. 515), Beckenzunft, Schuster, Schmidzunft, Cramerzunft (Lucas Wagenseil 30/- / Hans Wagenseil 30/-, S. 519), Weberzunft (Lucas Wagensail -/30 / Conrat Wagensail, S. 520) und Ausleut.

Im Band zu den Jahren 1501-1551 von Stefan Dieter und Günther Pietsch (1999) findet sich für den 17. Sept. 1516 (Nr. 445, S. 145) ein Eintrag bezüglich des Todes von Metzger[.] Silvester Wagensayl, durch Sohn Achacius veranlaßt für seine Mutter Anna und seinen Schwager Jacob Leder...(?).

In Ferdinand Koglers "Recht und Verfassung der Stadt Rattenberg im Mittelalter: Ein Beitrag zur altbayerischen Stadtrechtsgeschichte", München 1929, Reprint von 1974, S. 42, wird eine Urkunde zitiert: An Freitag nach Erhardi (12. Jänner) 1509 ain gemain gehalten ist furgenommen, ain stewer anzulegen und etlich darzu verordent, die dieselbs sollen anlegen und sind mit namen: burgermaister, inner und ausser rat, Hainrich Marchpegkh, Jorg Kuefmer, Hans Gannsner, Sitnhamer, Jorg Vischer schneider, Cristan Lezelter, Hans Newmargkht, Hans Part, Hans Schmid, Jörg Wagensayl...

Zurück zum Inhaltsverzeichnis
E-Mail: carrope@gmx.de