Site hosted by Angelfire.com: Build your free website today!

Zitate und Sprüche

Da Zitate und Lebensweisheiten Kraft geben können und Anstoß zum Nachdenken bieten, habe ich hier ein paar aufgelistet:
Voran möchte ich ein Gedicht stellen, das Antwort darauf gibt, warum das Internet die beste Möglichkeit zur Selbsthilfe bietet. 


Friends without Faces

We sit and we type and we stare at our screens
We all have to wonder, What this possibly means.
With our mouse we roam, through the rooms in a maze
Looking for something or someone, as we sit in a daze.

We chat with each other, we type all our woes
Small groups we do form, and gang up on our foes.
We wait for somebody, to type out our name
We want recognition, but it is always the same.

We give hugs and kisses, and sometimes flirt
In IMs we chat deeply, and reveal why we hurt.
We do form friendships-but-why we don't know
But some of these friendships, will flourish and grow.

Why is it on screen, we can be so bold
Telling our secrets, that have never been told.
Why is it we share, the thoughts in our mind
With those we can't see, as though we were blind.

The answer is simple, it is as clear as a bell
We all have our problems, and need someone to tell.
We can't tell real people, but tell someone we must
So we turn to the 'puter, and to those we can trust.

Even though it is crazy, the truth still remains
They are Friends Without Faces, and odd little name

von Jessi (Gefunden im Internet)

Ohne Titel
Um den Wert eines Jahres zu erfahren,
frage einen Studenten, der im Abschlussexamen durchgefallen ist.

Um den Wert eines Monats zu erfahren,
frage eine Mutter, die ein Kind zu frueh zur Welt gebracht hat.

Um den Wert einer Woche zu erfahren,
frage den Herausgeber einer Wochenzeitung.

Um den Wert einer Stunde zu erfahren,
frage die Verlobten, die darauf warten, sich zu sehen.

Um den Wert einer Minute zu erfahren,
frage jemanden, der seinen Bus oder seinen Flug verpasst hat.

Um den Wert einer Sekunde zu erfahren,
frage jemanden, der einen Unfall durchlebt hat.

Um den Wert einer Millisekunde zu erfahren,
frage jemanden, der bei den Olympischen Spielen eine Silbermedaille gewonnen hat.

Die Zeit wartet auf niemanden. Sammle jeden Moment der Dir bleibt, denn er ist wertvoll.
Teile ihn mit einem anderen Menschen, und er wird noch wertvoller.

Anonymus

Aufhebung

Sein Unglueck
ausatmen koennen
tief ausatmen
so dass man wieder
einatmen kann
Und vielleicht auch sein Unglueck
sagen koennen
in Worten
in wirklichen Worten
die zusammenhaengen
und Sinn haben
und die man selbst noch
verstehen kann
und die vielleicht sogar
irgendwer sonst versteht
oder verstehen koennte
Und weinen koennen
Das waere schon
fast wieder
Glueck
Erich Fried

Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.
Sébastien Chamfort

Wir leben von dem, was wir bekommen. Unser Leben zeichnet sich aber durch das aus, was wir geben.
Anonymus 

Unglücklich zu sein bedeutet, nicht zu wissen, was man will, aber alle Anstrengungen zu unternehmen, es zu erreichen.
Don Herold

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.
Demokrit

Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muß nur alles verstehen.
Marie Curie

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.
Ralph Waldo Emerson

Wer lachen kann, dort wo er hätte heulen können, bekommt wieder Lust zum Leben.
Werner Finck

Der Mensch ist nichts anderes, als was er selbst aus sich macht.
Jean Paul Sartre

Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.

Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Meinung über die Dinge.

Lucius Annaeus Seneca

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
Mark Twain

Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar für ein paar wohlgeöffnete Augen.
Ortega Y Gasset

Kraft kommt nicht von körperlichen Fähigkeiten, sie entspringt einem unbeugsamen Willen.
Mahatma Ghandi

Solange man lebt, hofft man und darf auch hoffen
Theodor Fontane

Man lindert oft sein Leid, indem man es erzählt
Pierre Corneille

Verstehen kann man das Leben rückwärts, leben muß man es aber vorwärts.
Sören Kierkegaard

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umerhirrt.
Gotthold Ephraim Lessing 

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen gibt.
Moliere 

Carpe Diem - Nutze den Tag!
Horaz 

Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.
Hermann Hesse

Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.
Hippokrates

Es ist unglaublich, wieviel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.
Wilhelm von Humboldt 

Alles, was die Natur selbst anordnet, ist zu irgendeiner Absicht gut. Die ganze Natur überhaupt ist eigentlich nichts anderes, als ein Zusammenhang von Erscheinungen nach Regeln; und es gibt überall keine Regellosigkeit.
Immanuel Kant

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in den Menschen hineinhuschen kann.
Christian Morgenstern

Es gibt nur eine wahrhafte Freude, den Umgang mit Menschen.
Antoine de Saint-Exupéry

Die Hoffnungslosigkeit ist schon die vorweggenommene Niederlage.
Karl Jaspers

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.

Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist.

Johann Wolfgang von Goethe

Wir müssen die Dinge lustiger nehmen, als sie es verdienen, zumal wir sie lange Zeit ernster genommen haben, als sie es verdienen.
Friedrich Nietzsche

Leben ist, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.
Henry Miller

Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen.
Georg Christoph Lichtenberg
 
 
 



 

ZURÜCK ZUR EINGANGSSEITE


 



 home
24.11.99 © LG