Site hosted by Angelfire.com: Build your free website today!

                                             Fed Con 14

                                                                                   Maritim - Bonn- 6.05.2005-8.05.2005


05.05.05

Am Donnerstag kam eine Freundin zu mir um mit mir zusammen "We will rock you" zu sehen. Wir trafen noch eine andere Freundin und fuhren dann von Bonn aus zum Musical Dom. Vor der Show warteten wir noch auf Martin. Er kam um kurz vor 6 vorbei und sprach noch kurz mit uns. Es war sein erster Arbeitstag nach seinem 1 wöchigen Urlaub. Die Show begann um 20 Uhr. Es spielten:

Galileo Figaro Alex Melcher / Serkan Kaya

Scaramouche Vera Bolten

Khashoggi Martin Berger

Killer Queen Brigitte Oelke

Bap James Sbano

Ozzy Michaela Kovarikova

JB David-Michael Johnson

Wie immer waren alle Darsteller genial. Vor allem Brigitte als Killerqueen war fantastisch. Martin war absolut genial wie immer. Er spielte den fiesen Teil von Khashoggi. Vera und Alex waren auch toll. Erstaunlicherweise haben sie an der Show wieder etwas verändert. Die Killerqueen erhielt einen zusätzlichen Song. Martin erzählte nach der Show, dass sie wohl immer wieder etwas an der Show verändern. Mal sehen was mir sonst noch alles auf fällt. Alles im allem eine schöne Show.

06.05.05

Nachdem wir morgens um 1 Uhr von "We will rock you" zurück waren, sind wir gegen 6:30 Uhr aufgestanden um zur Con zu fahren. Um 10 Uhr war wie immer der Helferbesprechung. Mein Dienst fing schon gegen 13 Uhr an. Ich hatte den ganzen Tag Main und Springer. Dies war sehr gut, da ich dadurch zumindest zum Teil die Penals verfolgen konnte. Eins der ersten Penals war das Penal von Stephan Furst (Vir in Babylon 5). Dieser erzählte uns dass er eigentlich Stephan Feuerstein heißt und dass er lieber Fred mit Vornamen hieße, da dies doch viel lustiger sei. Er zeigte uns einige Ausschnitte aus seiner neuen Arbeit als Regisseur und beantwortete einige Frage. Danach war ein Astronaut Names Rick Searfoss mit seinem Penal dran und David Ward ein Künstler der Star Trek Bilder auf Glas malt. Beides doch sehr interessante Penals. Abends dann war die Opening, bei der ich als Springer arbeitete. Aber dass war kein Problem, da ich trotz drei Rundgängen bei den Notausgängen, da dort auch Leute von uns als Wachdienst saßen, ich doch noch einiges von der Opening mit bekam. Zu den Gästen:

Leonard Nimoy - Spock

Zum 2. Mal auf einer Fed-Con, gibt sich Leonard Nimoy die Ehre.

Jolene Blalock

T´Pol aus Star Trek: Enterprise

Brent Spiner

Brent Spiner (Data aus TNG, Arik Soong aus Enterprise)

Kevin Sorbo - Captain Dylan Hunt

Kevin Sorbo, Hauptdarsteller von Gene Roddenberry's ANDROMEDA und Hercules gibt sich die Ehre.

Dominic Keating (Malcolm Reed)

Andrew Robinson

Andrew Robinson, als Garak das tapfere Schneiderlein aus DS9

Stephen Furst

Stephen Furst spielte in Babylon 5 Vir Cotto.

Gary Graham

Ambassador Soval auf Startrek ENTERPRISE

Corin Nemec

Jonas Quinn aus Stargate SG1

Clare Kramer

Glory aus Buffy

Bobbi Sue Luther

Orion Slave Girl from Enterprise Borderland

Rick Searfoss

Space Shuttle Pilot and Nasa Astronaut

J.G. Hertzler - Martok

Robert O´Reilly - Gowron

James Horan

Star Trek: Enterprise, Future Guy Star Trek: TNG, Lt. Barnaby / Jo´Bril Star Trek: DS9, Ikat"Ika Star Trek: Voyager, Tosin

Michael David Ward - Artist

Leonard McLeod - Producer

Monika Schnarre - Beastmaster

Dr. Ing. Hubert Zitt

Zugegeben viele der Schauspieler kannte ich nicht vor allem solche von Stargate oder Andromeda. Aber es waren auch viele für mich interessante dabei. Andrew Robbins. Nach der Opening war noch ein Penal von JoLene Blalock. Sie wirkte etwas unsicher, was wohl mit der 2000 Menschen im Saal zusammen hing. Aber sie meisterte das Penal recht gut. Allerdings merkte ihr man den Jet Leg an. Danach war noch das Penal von Brent Spiner, der wie immer ein sehr unterhaltsames Penal hielt. So hatte er nun eine deutsche Frau und ein Haus in Bonn. Er wurde auch gefragt ob er nicht Prof. Lockhart aus Harry Potter kenne und seine Ähnlichkeit zu ihm nicht bemerken würde. Allerdings gab er hier raus keine konkrete Antwort sondern sagte, dass das doch gut so sei. Hiermit endete auch unser Tag. Inzwischen war auch eine weitere Freundin eingetroffen, die auch bei mir übernachten wollte.

07.05.05

Am Morgen mussten wir um 8 Uhr da sein. Der erste Dienst war wie immer auf der Main. Anfangs ist dass auch ganz entspannend da wir den Vorteil hatten dass Morgens um 8 Uhr dort noch niemand ist. Es fand am Morgen dann auch das Penal von Andrew Robbins (Garak, Deep Space Nine) statt, dass meines Erachtens das Beste der Con war. Er beantwortete viele Fragen und äußerte sich kritisch zu politischen Fragen der USA, was meines Erachtens nicht nur wichtig sondern unerlässlich ist. Ein wirklich gelungenes, sehr unterhaltsames Penal, dass ich durch meinen Springer Job gut verfolgen konnte. Am Morgen macht eich auch noch ein Foto mit Kevin Sorbo (Andromeda), der sich als äußerst nett heraus stellt. Er schrieb Autogramme und machte mit allen Fotos. Am Ende meiner Schicht saß ich noch auf A6, welcher doch ein sehr netter Notausgang ist, da dort immer gern Schauspieler in den Backstagebereich verschwanden. Kevin Sorbo war auch derjenige der mich erstaunlicherweise auf meinem Posten grüsste als ich ihn grüsste, alle anderen hatten mich sagen wir nicht beachtete. Nach der Schicht holte ich meine Autogramme aus der Offiziellen Autogrammstunde und machte mich für den Kostümkontest fertig. Dieses mal als Vampir. Er fand gegen 18:30 Uhr statt. Wir hatten doch viel Spaß auf der Bühne auch wenn nicht viel Erfolg, denn zu einem Preis reichte es nicht. Abends waren dann noch die Penals von Leonard Nimoy (Mr. Spock, Star Trek) und Kevin Sorbo, welche doch sehr nett und interessant waren. Dann fand noch ein Konzert von James Horan statt, was recht nett war und Rhein in Flamme, dass ich aber dieses Jahr nicht sah, da ich einen solchen Hunger hatte, dass meine Freundinnen und ich einfach zum nächsten MacDonalds gefahren sind, da wir durch die Arbeit so gut wie nicht zu essen gekommen sind.

08.05.05

Morgens musste eine meiner Freundinnen um 8 Uhr da sein, so dass ich dann bis zu den ersten Penals noch etwas rumhängen konnte. Ich sah mir dann Rick Searfoos an und danach noch das Penal von Claire Kramer (Buffy). Dass nächste Penal was ich sah war Dominik Keating und Gary Graham, was auch sehr unterhaltsam war. Allerdings weniger lustig wie dass von Brent oder interessant als dass von Andrew. Dieser hatte am Nachmittag sein 2 Penal und wohl eine kleiner Lawine ausgelöst, denn der Saal war voll. Er hatte auch einen riesen Erfolg und die Leute standen sogar für ihn auf. Was für einen doch recht unbekannten Star Trek Darsteller ganz toll ist. Er hatte uns auch erzählt, dass er Mutter Courage von Berthold Brecht in LA als Regisseur am Theater verwirklicht und dass ist doch sehr erstaunlich und erfreulich. Danach musste ich leider wieder arbeite, so dass ich Brent nur zur Hälfte und Leonard gar nicht richtig mit bekam. Dieses Mal hatte ich es aber geschafft nicht wie die letzten Mal meine Bilder die ich in der Art Show ausgestellte hatte vor der Closing zu holen und die dort Zuständige wollte von mir dann wissen ob ich noch in der Closing da sei, was der Fall war da ich ja arbeiten musste. Als dann meine Chefin von der Main mich dann auf einmal unten einteile war ich vollens irrtiert. Dies klärte sich dann aber dann währen der Opening, denn dort stellte sich heraus, dass ich doch glatt den 3 Platz beim Wettbewerb gemacht hatte,. Irgend wie erstaunlich. Alles im allen ein schöne aber sehr anstrengendes Wochenende.

Fotos