Lebenslauf

 

Dr. med. Dieter Wettig, geboren am 6. 9.1955 in Mainz

Vater:   Karl-Heinz Wettig, Profifußballspieler, Sportlehrer, Bäckermeister

Mutter: Christine Wettig, geb. Maaß, Selbständige Geschäftsfrau i. R.

Drei Geschwister

 

1962 Besuch der Feldbergschule (Grundschule) in Mainz bis 1966

1966 Besuch des Gymnasiums am Kurfürstlichen Schloß in Mainz, Abitur 1974

1974 Studium der Medizin, Universität Mainz, Staatsexamen und Approbation 1981

        (Praktisches Jahr 1980-1981 am Stadtkrankenhaus in Rüsselsheim, Wahlfach Gynäkologie)

20.1.1982 ECFMG-Prüfung bestanden

1982-1984 Weiterbildungsassistent für Allgemeinmedizin in Weiterstadt bei

                   Darmstadt

1.10.1982 - 31.11.1982 Akupunktur-Ausbildung in Colombo, Sri Lanka,

1.10.1984 - 15.1.1985 Entwicklungshilfe-Einsatz für Ärzte für die Dritte Welt in Kalkutta

1984 Zusatzbezeichnung „Naturheilverfahren“

1984 Beginn der Akupunktur-Ausbildung bei der DÄGFA

1985-1989 Vertretungstätigkeit und Notfalldiensttätigkeit (KV Rheinhessen)

13.9.1986 Prüfung Neuraltherapie Internationale Gesellschaft für Neuraltherapie

nach Huneke) bestanden

1988 Zusatzbezeichnung „Homöopathie“

1.8.1989 Niederlassung in eigener Praxis als Vertragsarzt (Kassenarzt) in Mainz

1990 Zusatzbezeichnung „Chirotherapie“

1.5.1991 Beginn einer fachübergreifenden Kooperation mit drei Psychotherapeuten

               und zwei Physiotherapeutinnen im selben Haus (Nachbarpraxen)

               (Schwerpunkt: Psychosomatische Krankheiten, Orthopädische Krankheiten,

               Schmerztherapie)

1991 Heirat

1993 Bezeichnung „Praktischer Arzt"

1993 Weiterbildungsermächtigung für Naturheilverfahren und Homöopathie
         (Landesärztekammer Rheinland-Pfalz)

1996 Gebietsanerkennung „Facharzt für Allgemeinmedizin“

1997 Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinmedizin (Landesärztekammer
         Rheinland-Pfalz)

1.3.1998 Beginn meiner Arbeit am Dissertationsthema „Psychotherapiepflichtige Begleiterkrankungen bei Rückenschmerzen, Multilokulären Schmerzen, Phantomschmerz oder M. Sudeck“ - 17.12.2002 Dissertation abgeschlossen - Promotion erteilt

31.3.1998 Verkauf meiner Praxis in Mainz und Niederlassung in eigenen Räumen in
          Wiesbaden als Vertragsarzt (Kassenarzt)

5.-30.10.1998 Praktische und theoretische Akupunktur-Ausbildung in Tian Jin,

VR China

1.3.2000 Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und
           Homöopathie (Landesärztekammer Hessen)

2.6.2000 A-Diplom Akupunktur (DÄGFA) und Beginn der B-Diplom-Ausbildung

ab 2001 Teilnahme an den Modellprojekten „Akupunktur“ aller gesetzlichen
           Krankenkassen

2002 bis 2004 Teilnahme als Prüfarzt an der randomisierten Studie „gerac“ zur Wirksamkeit der Akupunktur bei Lendenwirbelsäulenschmerzen oder Gelenkschmerzen bei Arthrose.

2004 Akupunktur-B-Diplom-Kurse abgeschlossen

ab 2004: Veröffentlichungen zu den ART- und GERAC-Akupunktur-Studien

3.11.2005 Zusatzbezeichnung Akupunktur

2008 Zusatzqualifikation "Psychosomatische Grundversorgung"

30.9.2014: Verkauf meiner kassenärztlichen Zulassung an den hausärztlichen Internisten M. Sunnus in Wiesbaden-Dotzheim

Ab 1.10.2014: Fortführung meiner Praxis an gleicher Stelle mit unveränderten Sprechzeiten und Angeboten als Privatpraxis für Privatversicherte, Beihilfeberechtigte, KVB I-IV, Post B und Selbstzahler. Endgültige Praxisschliessung am 20.2.2016.

Ab März 2016: Selbstständige und freiberufliche Tätigkeit als Honorararzt in Berlin.

 

 

Dr. med. Dieter Wettig - Facharzt für Allgemeinmedizin

drdieterwettig@t-online.de

www.wettig.de    Bibliographie

 

.. ..