OT VIII UND DAHINTER - WAS ERWARTET UNS??


 


Alle Anzeichen deuten auf die Tatsache hin, dass seitens der Kirche keine neuen OT Stufen in unseren gegenwärtigen Lebensspannen herausgegeben werden.

Aber für jene, die glücklich genug waren, aus dem Joch dieser Institution entkommen zu sein, muss die Brücke bei OT VIII kein totes Ende sein.

In all den Jahren wurden viele Spekulationen angestellt, um was es sich bei OT VIII und jenseits davon handelt. Einige uninformierte Personen begannen sogar völlig fälschlich zu verlautbaren, dass LRH diese Stufen niemals erforscht oder niedergeschrieben hätte. Die selben Leute sind auch gewillt der Welt zu verkünden, dass der "letzte technische Vortrag von LRH auf das Jahr 1972 datiert". Dabei lassen sie völlig außer Acht, dass LRH gegen Ende 1975 eine Serie von 22 Vorträgen hielt, und zwar zu einer Gruppe von über 40 Tech Leuten zu dem nur auf Flag erhältlichen "Special Rundown" (später "New Vitality Rundown" genannt oder NVRD). Ich schätze mich glücklich, aus meiner Zeit auf diesem Kurs ausführliche Notizen über diese Vorträge bewahrt zu haben.

Im Jahr 1977 verkündete LRH in breit veröffentlichten Ausgaben, dass mindestens 15 neue Stufen zur Gänze erforscht wären und lediglich in einer
endgültigen Form niedergeschrieben werden müssten. Auch die Klasse X, XI und XII Unterlagen enthalten wiederholt exakte Verweise zu diesen Rundowns aus dem "Forschungsbereich OT VIII-XV".

Es wurde mir auch in privaten Unterredungen mit verschiedenen Personen, von denen ich einige bereits seit Jahrzehnten kenne, und von denen ich annehme, dass sie aufrichtig und verlässlich sind, versichert, dass sie sogar die Unterlagen selbst gesehen hätten.




NEUE OT STUFEN VERSUS ALTE OT STUFEN

 



Es gibt nicht so etwas wie ALTE und NEUE OT Stufen, ausgenommen im fiebrigen Denken von RTC (und daher auch seinen Anhängern). Ausgenommen auch "altes OT I" (ursprünglich 1966 entwickelt und von LRH 1967 als Sackgasse befunden) gab es seit 1967 keine wie auch immer gearteten "ALTEN OT Stufen".

Die Hauptveröffentlichungen über OT VIII wurden 1969 geschrieben, und LRH fand, dass OT VIII "nur für einen Thetan auf hohem Niveau" erreichbar wäre.

 

Der Gradient war für die meisten Leute einfach zu steil, sogar für einen vollen OT VII Abschluss. Es dauerte nahezu ein Jahrzehnt, um eine Technologie zu entwickeln, die diese Punkte ansprechen konnte.

Endlich, im Jahr 1978, gab LRH triumphierend bekannt, dass NOTs die Antwort ist und die Vorbedingung für OT VIII. Es stellte sich heraus, dass NOTs ein viel längerer Rundown ist als ursprünglich angenommen. Unglücklicherweise überarbeiteten das RTC und die CSI (Church of Scientology International) in den nächsten Jahren die Brücke ganz zum Zwecke von "Vermarktung" und "Absichten, das Einkommen zu steigern", aber nicht für "technische Belange".

NOTs wurde "Neues OT V". Der Solo NOTs Kurs (KEINE OT Stufe gemäß allen Standards) wurde das "Neue OT VI", und Solo NOTs (im Grunde die Fortsetzung von NOTs Auditing, aber Solo durchgeführt) wurde "Neues OT VII". Das wurde unter Missachtung der offensichtlichen Tatsache durchgeführt, dass durch die Einführung "Neuer Stufen" die bisherigen gleichen Namens automatisch "ALT" würden. Dies steht im völligen Kontrast zu den Ausgaben über technische Degradierungen. Die Ausgaben über technische Degradierungen wurden von LRH als so wichtig erachtet, dass er anordnete, sie an den Anfang jades einzelnen Kurses in Scientology zu stellen. Es gibt auch keine Ausgabe irgendeiner Art oder gar eine Anweisung von LRH, die empfiehlt, NOTs und Solo NOTs als "Neues OT V-VII" zu vermarkten und die bisherige Gruppierung fallen zu lassen. Das war eine "glänzende Idee", völlig erträumt vom "Neuen Management". Um das Verbrechen zu verschlimmern wurde von der Kirche die Gesamtheit aller NOTs Unterlagen absichtlich NIEMALS zur Gänze veröffentlicht, weder für ihre eigenen Auditoren noch für die Öffentlichkeit.

Die ursprünglichen Ausgaben von NOTs datieren aus 1978-79. Ergänzungen wurden 1982 gemacht, weitere 1984. Im Jahr 1991 wurden mehrere Dutzend Seiten von tatsächlich originalen LRH NOTs und LRH Solo NOTs Unterlagen als "Neue NOTs Rundowns" veröffentlicht. Getreu ihrer unstillbaren Gier fand die Kirche prompt neue Namen, um sie zu vermarkten, zum Beispiel als den "Heruntergedrückte-Sieben Rundown" (The Held-Down Seven Rundown) oder als "NOTs Stabilitäts-Rundowns" (NOTs Stability Rundowns). Wäre die Kirche aufrichtiger gewesen, hätte sie die Rundowns als "Die früher vorenthaltenen NOTs Rundowns" gekennzeichnet. In der selben Art wurden 1996 und 1998 "neu gefundene" (oder vielmehr "zurückgehaltene") Materialien bekannt gemacht, als eine Methode, das Interesse einer fortschreitend gelangweilten Öffentlichkeit zu wecken. Immer noch erwartet das Flag Publikum eine Menge "Neu gefundene LRH Technologie", deren eventuelle Veröffentlichung über die
nächsten mehreren Jahrzehnte geplant ist.

Warum würde jemand so etwas tun? Eher aus Dummheit als aus der reinen, bösen Absicht, andere zu verletzen wegen einer eingebildeten Bedrohung (das eigentliche Genus des Unterdrückers). Jedoch sind hauptsächlich Geld und Gier die tatsächlichen Motive. Würde die Gesamtheit von NOTs und OT VIII veröffentlicht werden, liefe Flag große Gefahr, sein Publikum für immer zu verlieren, weil man nicht die Absicht hat, OT IX in Bälde herauszugeben. Das Ziel, zu dem sich die Kirche öffentlich bekannt hat, ist: OT IX wird dann herausgegeben, sobald jede Organisation (mit dem Stand der 1990er Jahre) die Größe von "altem Saint Hill" erreicht hat.

Zieht man nun in Betracht, dass die durchschnittliche Organisation substantiell niedrigere Statistiken hat als noch vor einem Jahrzehnt, und dass sogar einige ihre Türen dauerhaft geschlossen haben, dann besteht keine Gefahr, dass dieses Ziel in absehbarer Zukunft erreicht werden wird. Indem man weiterhin LRH Technologie hereintröpfeln lässt, glaubt die Kirche, sie könne ihr gesamtes Publikum im Zaum halten. Besser noch, indem die Kirche
"Neue vitale Tech" herausgibt, kann sie ihr OT VIII Publikum mit einen zweiten NOTs Durchlauf, gefolgt von OT VIII, wieder verwerten (einen Kreislauf, den sie gerechtfertigt sehen mag, immer wieder zu wiederholen, wenn die Menge des Publikums weiterhin auf stagnierendem Niveau bleibt).

Fügt man nun ein unendliche Variationsbreite an Sec-Checks und False Purpose Rundowns hinzu, um jedes eingebildete Unrecht, dass die Person jemals in diesem Leben begangen haben könnte, zu adressieren, erhält man jetzt eine uferlose Technische Einschätzung (Technical Estimate), die sogar den Wohlhabendsten des Publikums in den Konkurs treiben kann. Als zusätzlicher Bonus wird, sobald neues Material veröffentlicht werden soll, ein unlängst in Ungnade gefallener Mitarbeiter der Technischen Abteilung zum willkommenen Sündenbock gestempelt, da "entdeckt wurde, das er jene Materialien zurückgehalten hat".



DIE WAHRHEIT ÜBER OT VIII


OT VIII wurde ursprünglich 1969 niedergeschrieben. Ungefähr 1983 schrieb LRH das letzte Stück des Rundowns, einen abschließenden Schritt, der dazu diente, die Ergebnisse zu verfeinern und zu festigen.

Entweder geschah es bewusst, oder es war, vielleicht zutreffender, eine Ahnungslosigkeit als direkte Folge der Belastung durch schwere Overts.
Jedenfalls haben die Personen, die für die Zusammenstellung von OT VIII zur Veröffentlichung auf der Freewinds 1989 verantwortlich waren, die
ursprünglichen OT VIII Materialien zur Gänze ignoriert und nur den "abschließenden Teil" veröffentlicht, so als wäre dies der gesamte Rundown.
Der Rest ist Geschichte. Trotz des sorgfältig geplanten Publicityrummels verlief die ursprüngliche Herausgabe von OT VIII als bleierner Ballon.
Innerhalb von nur drei Monten fielen deutlich über zehn Prozent der ursprünglichen Publikumsabschlüsse um wie Fliegen, entweder tot oder
ernsthaft krank, oder als Opfer eines Unfalls oder Verbrechens.

Viele des "jüngeren Publikums" urteilten lauwarm über die Resultate, oder man war gemäß den tatsächlichen Sitzungsaufzeichnungen einfach unfähig, die Stufe mit irgend einer Substanz oder Realität zu laufen. Die eigentliche technische Ursache ist nicht wirklich schwer zu erraten. Neben dem Faktum, dass ihnen der Hauptteil des Rundowns fehlt, hatte das jüngere Publikum niemals das Ursprüngliche OT VII gemacht. Ursprüngliches OT VII ist eine wunderbare Stufe, die ein Menge mit der Fähigkeit zu tun hat, jemandes Absicht über eine Distanz zu übertragen. OT VIII wurde ursprünglich unter der Annahme entwickelt, jeder würde zuvor OT VII gemacht haben.



OT VIII

 


LRH sagt, dass OT VIII das Gebiet der Amnesie auf der Gesamtzeitspur handhabt. Indem man das Versagen des Thetans, seinen allbestimmten
Geschichtspunkt aufrecht zu halten, anspricht und von unerwünschten Erfahrungen unbeeinflusst zu bleiben, kann man die grundlegende Ursache
beseitigen, warum ein Thetan beginnt, die Wirkungsskala von völliger Bewusstheit zu Vergessenheit hinunter zu gehen. Die Rehabilitation der
Fähigkeit, die Gesamtzeitspur zu sehen, sowie das Ansprechen jener Faktoren, die jemanden empfänglich machen, überhaupt einen reaktiven Verstand zu haben, das ist jener Typus von Fähigkeiten, den man auf dieser Stufe erwarten darf, die ganz zutreffend "Wahrheit enthüllt" (Truth Revealed)
genannt wird.



OT IX

 


OT IX, Größenordnungen (Orders of Magnitude), wurde 1982 ursprünglich sowohl vom RTC als auch von der Church of Spiritual Technology im Zuge der rechtlichen Registrierung ihrer Namen vergessen und irrtümlich Charakter (OT X) benannt. Für jemanden, der vertraut ist mit dieser Stufe, ist die technische Ursache dafür besonders einleuchtend. OT IX (Größenordnungen) beschäftigt sich intensiv mit dem Universum der Anderen. Es bedarf keines besonderen Wissens, um zu erkennen, dass eine kleine elitäre Clique, die eifrig ein wertvolles Gebiet aus eigennützigem Profitstreben pervertiert, und dass eine Organisation (die Church of Spiritual Technology), deren Direktion ausschließlich aus Personen zusammengestellt ist, die eine  Profession ausüben, die der Manipulation von Wahrheit gewidmet ist um private Interessen zu befriedigen (Rechtsanwälte), dass diese Leute
natürlich unfähig sind, das Universum der Anderen wirklich wahrzunehmen.

Auf OT IX sollte man ein gänzlich neues Niveau der Interaktion mit anderen erwarten, besonders auf der Ebene von OT-Fähigkeiten. Dinge wie Telepathie und "Gedankenlesen" sind eng mit dieser Stufe verbunden. Im Gegensatz zum unteren Ende der Brücke erwartet man von dem Individuum auf jeder der Höheren Stufen "greifbare" und messbare Resultate, nicht nur subjektiven Gewinn. Schließlich behandeln wir hier faktische OT-Fähigkeiten, nicht nur ein "sich besser fühlen".

Während das untere Ende der Brücke sich nahezu ausschließlich mit "negativem Gewinn" beschäftigt, zum Beispiel das loswerden, was mit einem selbst falsch ist, behandelt das obere Ende der Brücke nahezu ausschließlich "positiven Gewinn", zum Beispiel Fähigkeiten gewinnen und das Wesen rehabilitieren.  


Dianetik, OT III und NOTs sind Beispiele von negativem Gewinn. Das ursprüngliche OT IV-VII, OT IX und darüber hinaus sind Beispiele von
positivem Gewinn.



OT X

 


OT X, Charakter, adressiert das Gebiet der Postulate. Auf dieser Stufe konfrontiert man, warum einige, obwohl sie auf einem hohen OT-Niveau sind,
sich immer noch am Bösen ergötzen und warum andere gut bleiben. OT X ist gedacht, jemandes grundlegendes Postulat zu rehabilitieren und all die
Gründe zum verschwinden zu bringen, warum jemand überhaupt jemals PTS warden würde. Das Ergebnis ist ein sehr erstarkter Thetan mit einer enorm gesteigerten Fähigkeit, seine Postulate aufrecht zu halten. Diese Stufe deckt die Gründe auf, warum "alte Verwünschungen" manchmal funktionieren, und gibt die Fähigkeit, sie verschwinden zu lassen.



OT XI

 


Operieren ist eine wahre OT Stufe. Das ist eine Stufe, vor der die Kirche, die nun effektiv unter der Kontrolle der US Regierung steht, Angst hat und
auch haben sollte. Diese Stufe beschäftigt sich mit Sichtwahrnehmung über eine Distanz hinweg (Remote Viewing). Remote Viewing ist für ein korruptes Individuum oder eine korrupte Organisation die denkbar schlimmste Handelsware. Eine dekadente Organisation fürchtet sich nicht so sehr bei der Idee, dass ihre Geheimnisse bekannt werden. Aber seine elitäre Clique wird rasend bei dem Gedanken, dass ihre schmutzigen Hinterzimmergeschäfte, ihre Bestechungen und genau jene heimlich durchgeführten Aktionen, die sie selbst routinemäßig bei anderen aufdecken, allgemein bekannt werden könnten.



OT XII

 


Auf dieser Stufe wird man ein neues Verstehen und eine neue Sichtweise über das physikalische Universum und seine Komponenten entwickeln: Materie, Energie, Raum und Zeit. Neue Begriffe von Zeit sind Teil dieser Stufe. Eines der Dinge, die auf dieser Stufe entdeckt werden, ist, dass der Fluss der Zeit nicht eine Konstante ist und dass Zeit heute tatsächlich schneller fließt als auf der frühen Zeitspur. Diese Stufe revolutioniert das
physikalische Verständnis der meisten Leute. Ein ganz neues Konzept über die Zukunft eröffnet sich.



OT XIII

 


Die Kirche benennt diese Stufe nicht. Ihr Name ist "Wissen".



OT XIV

 


Die Kirche benennt diese Stufe nicht. Ihr Name ist "Fähigkeit".



OT XV  UND DAHINTER

 


Die Kirche benennt diese Stufe nicht. Ihr Name ist "Freiheit".



ZUSAMMENFASSUNG


Allem Anschein nach sind weder die Kirche noch die Regierung daran interessiert, die Menschen wirklich OT zu machen.

Ein echter OT kann nicht gegen seinen Willen vollständig kontrolliert werden. Er wird nicht auf eine ungünstige Weise Wirkung werden von einem
Individuum oder einer Gruppe.

Ein echter OT unterstützt automatisch das Gute und versucht das Böse abzuwenden.

Ein echter OT nimmt die tieferen Beweggründe und die versteckten Tagesordnungen von anderen wahr.

Lies die "OT Wins" (OT Gewinne) in den Advance Magazinen der 1970er Jahre und vergleiche sie mit den "OT Gewinnen", die in den letzten Kirchen
Publikationen wie "Freewinds" oder "Source" stehen.

Die früheren sprechen darüber, wie Wirkungen über eine Distanz erzielt wurden, über echte Wunder, exterior Phänomene und tatsächliches Ausüben von OT Fertigkeiten.

Die späteren sprechen nur noch über "sich großartig fühlen", "eigene Schwierigkeiten bewältigen" und dem "Loswerden von unerwünschten
Charakterzügen".

Mit anderen Worten, die OT Gewinne der Kirche haben sich nun selbst degradiert zu einem Niveau jener Gewinne, wie sie auf den unteren Graden
erreichbar sind.

Wenn du es nicht glaubst, nimm eine Ausgabe des Freewinds Magazins und vergleiche es mit einem frühen Advance Magazin.


Pierre Ethier
Class XII