Site hosted by Angelfire.com: Build your free website today!
Home
Tifa's Chat
e-mail me !! (TifaNazah@aol.com)

Sister Site:

Aeris Site

Chapter XII / Kapitel 12

 

Auch Mac, der in dem Wald herum streifte, hatte es gehört. Diese zarte, ihm irgendwie bekannte Stimme eines Mädchens. Er hob den Kopf in die Richtung des Schreies - und obwohl er aus weiter Ferne kam, wusste er, er konnte in einigen Sekunden - vielleicht in 1 Minute dort sein. Also rannte er. Flame und Frost waren zu dem Zeitpunkt viel, viel weiter an einem See, wo sie badeten. Frost spürte sofort die Panik in Mac - deshalb fragte er ihn:

“Mac, brauchst du unsere Hilfe??”

Mac war ein ganzes Stück gerannt - aber nicht in seiner normalen Gestalt.

“Nein Frost, ich schaff das schon alleine !!”

Nat wusste nicht was sie tun sollte, also rannte sie davon. Das Monster rannte hinterher, seine Schritte halten wieder und der ganze Waldboden erzitterte bei seinen Schritten. Dann - wieder ein Schrei - aus der Richtung des Mädchens.

“Nein - bitte - ich tu doch niemanden was!!”

Oh shit!! - Sie machte einen großen Bogen und rannte zurück zu der Stelle, an der das Mädchen gehangen hatte. Als sie dort ankam, sah sie zu ihrem entsetzen Mac, der sein Schwert an die Kehle des Mädchens hielt.

“Mac - was tust du da - lass sie in Ruhe!! Hörst du - lass sie los!!”

Nat knickte um und fiel hart auf den Boden, wobei sie sich den Arm aufschürfte, wie sie später feststellen würde. Nun erschien das große Monster, dich hinter ihr und richtete seine gierigen Augen auf ihren Körper. Es wird mich jetzt einfach verschlingen - und so nimmt mein Leben nun ein Ende...

“Eis 2"

Mac hielt eine leuchtende, grüne Kugel in den Händen, als er diese Worte sprach. Aus der Kugel schoss ein grüner Strahl, flog auf das Monster zu und verwandelte sich in Eis, welches das Monster umschloss. Dann nahm er sein Schwert, sprang hoch in die Luft, sein Schwert schwang über seinen Kopf von seinem Rücken und sauste auf des Monster nieder. Das Eis zersplitterte in Tausende Stücke und mit dem Eis auch das eingeschlossene Monster. Die kleinen Eissplitter wurden immer blasser und verschwanden schließlich ganz. Aber wie kann das sein - oh nein, das Mädchen!! Sie rappelte sich auf und ging auf das Mädchen zu.

“Nein Nat, bleib fort von ihr. Das ist nur eine von Jacks Fallen!!”

Es war Macs Stimme, die das sagte. Das Mädchen hob den Kopf, ihre blassen, starren Augen sahen in Nats - aber doch schien das -Mädchen sie nicht wirklich wahrzunehmen. Nat ging weiter auf sie zu. Das Mädchen erschrak:

“Bleibt fort von mir - ich habe keinen was getan!!”

Obwohl sie Nat ansah, war es als ob sie Nat nicht wahrnahm.

“Dass wissen wir doch, ich will dir doch nur...”

“Du lügst, ihr lügt alle - bleib stehen. Komm ja nicht näher.”

Doch Nat ging zielstrebig weiter auf das Mädchen zu. Als sie so nah war, dass sie nur noch ihre Hand hätte ausstrecken müssen, flüsterte das Mädchen etwas - leise und kaum zu verstehen, aber Nat hörte es deutlich:

“Holy”

Was meint sie mit Holy... Doch da merkte Nat es. Das Mädchen erstrahlte in einem wunderschönem, weißen Licht - doch dieses Licht stieß Nat mit Gewalt zurück. Die Stellen, an denen sie das Schild aus Licht berührt hatte, waren leicht verbrannt und Nat fühlte einen starken Schmerz. Mac lief sofort zu ihr:

“Warum hörst du nie auf mich?? - Ich habe dir gesagt, es ist eine Falle von Jack!!”

“Es tut mir Leid, Mac...”

Er half ihr hoch und lächelte leicht:

“Schon OK - es ist nicht deine Schuld. Ich hätte dich besser beschützen müssen.”

Bei den Worten wurde es in Nat auf einmal sehr heiß. Er hätte sie beschützen müssen... wieso? Könnte es etwa sein, dass er in sie...

“Arrrgh”

Es war das Mädchen. Sie schien starke Schmerzen zu haben.

“Lass uns von hier verschwinden!!”

Er packte Nat am Arm - so fest, dass sie starke Schmerzen spürte. Doch der Anblick dieses Mädchens ließ sie nicht mehr los, so dass sie den Schmerz gar nicht wahrnahm. Und sie nahm auch nicht wahr, dass Mac sie Sekunden später weg zog. Das Mädchen verschwand immer mehr vor Nats Augen - noch immer stöhnend vor Schmerz. Aber warum leidet sie nur so - jemand muss ihr helfen. Bitte, ich ertrage es nicht mehr - ich will ihre schmerzliche Stimme nicht mehr hören... Doch auch nachdem sie so weit entfernt waren, dass Nat die Stimme nicht mehr hätte hören können, ging sie ihr nicht aus dem Kopf.

“Mac, was ist wenn sie doch nicht von Jack ist - sie wird sterben, wenn wir nichts tun!!”

“Selbst wenn, wir dürfen es nicht riskieren, dass wir sterben.”

“Aber sie wird sterben...”

“Besser sie, als ich - als wir!!”

Wie kann er sowas nur sagen, so herzlos sein - ich ertrage es nicht, ich muss ihr helfen - ihr vertrauen...

“Aber Ruby Fire Tifa - Mac hat recht.”

Es war ihr Drache Flame, dessen Stimme sie wieder im Kopf hörte. Er soll recht haben?

“Nein, nein - NEIN!!”

Sie riß sich aus Macs Arm los und lief zurück, sie musste, musste diesem Mädchen einfach helfen.

Previous                   Next