Chenna Eileen Magic Gia Indi

   
 

Meine erste Hovawart Huendin bekamm ich durch reiner Zufall in April 1987 und sie heist Cleo vom Ritterhaus und wurde von mir CHENNA genannt. Chenna ist eine tolle Vertreterin ihre Rasse, sehr derb und so richtig vom alten Schlag.
Chenna war und ist mein Traumhund, für mich DER HOVAWART: freundlich, selbstsicher,
selbstbewusst, verschmust und anhänglich, dazu eine unbestechliche Wächterin, intelligent und lernfreudig und bis ins hohe Alter hinein verspielt.

Natürlich wollte ich eine Tochter von ihr: ein Ebenbild von ANDRA.

Um das zu bekommen, hätte ich wohl Klonen in Auftrag geben müssen:

Ihre Töchter Alexis, geb. 1993 und Bona Dea, geb. 1995, sind jede für sich optimale Hündinnen, aber wieder von einem ganz anderen Wesen als Andra.

Und als es dann auch bei Alexis und Bona Dea soweit war, dass sie zur Zucht eingesetzt wurden, konnte ich es natürlich keiner der beiden Hündinnen zumuten, immer alle ihre Kinder abgeben zu müssen:

So habe ich nun eine Hovawart-Großfamilie – Andra, Alexis mit ihrer Tochter Eden und Bona Dea mit ihrer Tochter Dalet.


Sie ist auch auf meine " Welcome " Seite in der Mitte zu sehen.